Triggerpunkt Therapie

Ein Triggerpunkt entsteht aufgrund einer übermässigen Zusammenziehung einzelner Muskelfasern im Muskel. Es folgt eine Minderdurchblutung, Mangelversorgung und  Produktion von Substanzen, welche die Schmerzfühler im Muskel aktivieren – der Triggerpunkt beginnt zu schmerzen und kann ausstrahlen. Ein Triggerpunkt in der Gesässmuskulatur kann ins ganze Bein ausstrahlen, ein Triggerpunkt im Nacken kann zu Kopfschmerzen führen. Ursachen sind oft ständig angespannte Muskeln, z.B. beim Arbeiten am Computer, oder wenn stets gleichförmige Bewegungen, ausgeführt werden z.B. Kassiererin, oder bei Sportlern. Häufig entstehen sie bei anderen Störungen am Bewegungsapparat, z.B. Arthrose. Die Behandlung besteht aus einer starken Kompression des Triggerpunktes, kombiniert mit einer aktiven Bewegung. Danach folgen die manuelle und die aktive Dehnung des Muskels. Die Behandlung kann im Moment und bis zu einigen Tagen schmerzhaft sein. Darauf folgt eine deutliche Reduzierung der vertrauten Schmerzen.

Comments are closed.